FANDOM


Vampire: Kinder des Lotos (engl. Original: Kindred of the East) ist ein Ablegersystem von Vampire: die Maskerade, das von White Wolf herausgebracht und von Feder & Schwert ins Deutsche übersetzt worden ist.
Vampire Kinder des Lotos.jpg

Geschichte:Bearbeiten

In Vampire: Kinder des Lotos übernehmen die Spieler die Rolle eines asiatischen Vampirs, welche gänzlich anders sind als die Kainiten der westlichen Welt. Von diesen werden sie als "Cathayer" bezeichnet, sie selbst nennen sich "Kuej-jin". Es handelt sich bei ihnen um eine eigene Vampirrasse, die nicht von Kain abstammt und nur im fernen Osten vorkommt. Sie gehören zu den Shen (Übernatürliche).

Im Gegensatz zu den Kainiten ernähren sie sich auch nicht ausschließlich von Blut, sondern vielmehr von Chi (Energie, die alles durchdringt, bei den Garou ist das z.B. Gnosis, bei den Feen Yugen/Glamour)

Kuej-jin haben auch nie den Kuss empfangen, wie es bei Kainiten der Fall ist. Sie sind die Geister toter Sterblicher, die um ihre karmischen Pflichten erfüllen zu können, in ihren alten Körper (seltener auch in einen anderen Körper) zurückkehren. Aus diesem Grund gelten sie dennoch als untot.

Somit sieht sich kein Kuej-jin als Opfer eines Erzeugers, sondern ist für den Fluch, unter dem er leidet, selbst verantwortlich. Jeder Kuej-jin will zurück, um seine karmische Aufgabe erfüllen zu können. Erst wenn er diese Aufgabe findet und erfüllt, wird er erlöst. Zu diesem Zweck folgt jeder Kuej-jin dem Dharma (Weg des Karma). Dieses Dharma ist die Aufgabe des Kuej-jin im großen Zyklus, an den sie glauben.

Dem Glauben der Kuej-jin nach befindet sich die Welt derzeit im fünften Zyklus (sich immer wiederholende Zeitalter). Die Omen für das sechste Zeitalter wurden großteils erfüllt und die Zeit für die Kuej-jin wird knapp. Im sechsten Zeitalter wird sich ihrem Glauben nach der Dämonenkaiser erheben und die Ära der Kriege und des Schreckens wird dann anbrechen. Eines dieser Omen bezieht sich auf die "Teufel aus dem Westen". Dies ist der Grund, warum die Kuej-jin die Kainiten so sehr verabscheuen.

Trivia:Bearbeiten

  • Vampire: Kinder des Lotos ist ein Ableger zu Vampire: die Maskerade, hat aber gänzlich andere Schwerpunkte und eine ganz andere Spielbarkeit. Auch der Hintergrund ist ein komplett anderer. Trotzdem lassen sich die beiden Systeme recht gut kombinieren, da viele fernöstliche Vampire heute in den Westen kommen und umgekehrt auch viele Kainiten in den Osten.
  • Zu beachten ist aber, dass es einem Kainiten unmöglich ist, die Disziplinen der Kuej-jin zu erlernen und umgekehrt ist es auch einem Kuej-jin unmöglich, die Fähigkeiten der Kainiten zu meistern. Dies liegt unter anderem daran, dass es sich um verschiedene Arten des Vampirfluchs handelt, die sich auf vollkommen unterschiedliche Kräfte berufen.
  • Viele Inhalte und Lehren, an welche die Kuej-jin glauben, sind aus dem fernöstlichen, buddhistischen Glauben entlehnt oder berufen sich sogar auf uralte Lehren verschiedener Teile der asiatischen Mythologie. So spielt für die Vampire des Ostens das innere Gleichgewicht, das Yin und Yang, eine entscheidende Rolle und auch das Kharma entstammt den Lehren Buddhas. Für Spieler stellt daher die asiatische Mythologie sowie die Religionen eine hervorragende Möglichkeit dar, sich neue Hintergründe für Kuej-jin Charaktere zu überlegen und diese für ihre Geschichten zu übernehmen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki