FANDOM


Blutlinie: Pander
Abstammung: Keine/Variabel
Spitzname: Trottel
Zugehörigkeit: Sabbat
Gründer: Joseph Pander
Disziplinen Jede Beliebige/Variabel
Schwäche: Keine Clansmerkmale

Als Pander werden in den Reihen des Sabbat all jene Kainiten bezeichnet, die Ihren Clan nicht kennen oder denen von clanlosen Vampiren der Kuss geschenkt wurde und damit sind Sie nominell die Caitiff innerhalb des Sabbat. Sie sind zahlreich vertreten und obgleich Sie mehr Anerkennung erfahren, als Ihre Pendants in den Reihen der Camarilla, werden Sie doch als minderwertig angesehen und stets für die schwersten und gefährlichsten Aufgaben eingeteilt. Die Pander tragen diesen Makel jedoch mit Stolz und dienen dem Sabbat aus ganzem Herzen. Sie sind mit Freuden das Kanonenfutter, wenn es bedeutet, dass Sie Ihren Platz in der Sekte haben und Ihren Teil dazu beitragen können, dass der Sabbat am Ende den Sieg davontragen wird.

Allgemein: Bearbeiten

Die Pander sind, genau wie die Caitiff, denen Sie ja eigentlich angehören, keine Blutlinie im eigentlichen Sinne. Sie haben keine Abstammung auf irgend einen der Clans und können sich auch nicht auf einen Vorsintflutlichen zurückverfolgen. Tatsächlich sind Sie die Ausgestoßenen des Sabbat, Kainiten, die Ihren Erzeuger und Ihren Clan schlicht nicht kennen oder denen von etablierten Pandern der Kuss geschenkt wurde und die damit niemals die Chance haben, Ihre Abstammung zurückzuverfolgen. Die meisten Pander sehen dies jedoch nicht als Makel an. Trotz Ihrer recht großen Zahl innerhalb des Sabbat sind die meisten von Ihnen sehr jung und dementsprechend unerfahren. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass Sie innerhalb der Sekte zumeist für die schwierigsten Missionen, die tödlichsten Kämpfe und die gefährlichsten Ritae eingesetzt werden. Sie gelten als entbehrlich und sind das perfekte Kanonenfutter. Bei jeder Belagerung einer Stadt der Camarilla und bei jedem
LogoBloodlinePanders

Das Wappen der Pander

Eroberungsfeldzug sind die vordersten Linien des Ansturms stets Pander. Die Einen wollen sich beweisen und sehen die schweren Aufgaben als Prüfungen und Hürden, die Sie überwinden müssen, um sich zu etablieren. Die klügeren unter Ihnen erkennen zwar Ihre geringe Position innerhalb des Sabbat, tragen diesen Makel jedoch wie ein Ehrenzeichen und sind stolz auf Ihre Position. Dieser Ehrgeiz ist es, der die Pander unweigerlich vorantreibt und Ihre Machtposition innerhalb des Sabbat unmerklich verbessert. Die Pander wissen, wer Sie sind und geben sich keinen Illusionen hin. Sie sind rauhbeinig und wild und lieben es, für die Sache des Sabbat einzustehen, egal, was dies für Sie persönlich bedeuten mag.

In der Gesellschaft der Kainiten nehmen die Pander die gleiche Position wie die Caitiff ein, aus deren Reihen Sie ja schließlich auch stammen. Sie sind ausschließlich innerhalb des Sabbat vertreten, da Sie so etwas wie die "Caitiff Antitribu" sind, die Konterparts zu den Clanlosen der Camarilla. Doch im Gegenzug zur Camarilla haben die Clanlosen innerhalb des Sabbat zumindest eine eigene Position, auch wenn dies nur eine Randnische ist. Sie werden geduldet und akzeptiert und das ist mehr, als Sie innerhalb der Camarilla jemals erwarten können. Allein deshalb zieht es viele Clanlose in die Reihen des Sabbat, da Sie dort die Chance sehen, etwas aus Ihrem Untoten Dasein zu machen und Ihren Stellenwert deutlich zu verbessern. Außerhalb des Sabbat gibt es keine Pander, da diese dort einfach nur Caitiff sind. Der Unterschied besteht tatsächlich nur darin, dass die Clanlosen des Sabbat Joseph Pander als Ihr Oberhaupt anerkennen und sich unter dessen Namen einen Platz im Sabbat zuweisen lassen. Eine Position, die viele als Sprungbrett in eine bessere und verdientere Zukunft sehen mögen.

Die Pander treiben sich oftmals in der Unterschicht der sterblichen Gesellschaft herum und dort erwählen Sie auch zumeist Ihre Nachkommenschaft. Es gibt keine Voraussetzungen oder Vorlieben für den Kuss eines Pander, auch wenn erstaunlich viele Neugeborene aus den Reihen rebellischer Subkulturen stammen - Gothics, Punks, Biker und ähnliches. Da viele Pander äußerst jung sind, sind die üblichen Outfits dieser Subkulturen bei Ihnen vorherrschend. Ebenso hören viele Pander niemals auf, die Orte zu besuchen, an denen Sie bereits zu Lebzeiten hingen, seien dies nun Crackhöhlen, Nachtclubs, Motorradwerkstätten, Heroinhöhlen oder ähnliches. Die Pander vertreten Ihre Subkultur oftmals auch noch Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte nach Ihrem Kuss und beweisen damit eindrucksvoll, wie die Kainiten doch in Ihrer Denkweise erstarrt sind, wenn selbst so junge Vampire nicht mehr in der Lage sind, sich anzupassen. Die Pander sind also ein buntes Wirrwarr verschiedener Subkulturen, von denen jede andere Formen der Unzufriedenheit und der Aggression zum Ausdruck bringt. Eigenschaften, die bisweilen tödlich und gefährlich sein können, wenn Sie sich in großer Zahl gegen die Feinde des Sabbat richten.

Entstehung der Linie: Bearbeiten

Die Pander sind eine, für kainitische Verhältnisse, recht junge Erscheinung. Nach dem Ende des verheerenden dritten Sabbat-Bürgerkriegs Ende der 1950er Jahre sammelte ein clanloser Vampir namens Joseph Pander , ermutigt durch einige einflussreiche Lasombra und Tzimisce , die clanlosen Kainiten des Sabbat um sich, stellte sich gegen die gemäßigte Fraktion der Sekte und forderte die Anerkennung der Caitiff der Sekte als eigene Blutlinie sowie deren Gleichberechtigung. Etliche Kämpfe und Konflikte innerhalb der, sich ohnehin noch in Aufruhr befindlichen Sekte, waren die direkte Folge seiner Forderungen. Aufgrund seiner Hartnäckigkeit und Unnachgiebigkeit wurde Joseph Pander und den Clanlosen unter seinem Namen schließlich eine, zumindest formelle, Anerkennung zuteil. Joseph Panders Name wurde zum Sinnbild für die clanlosen Vampire des Sabbat und unter seinem Banner vereinigten Sie sich und nahmen die Ihnen neu zugewiesene Anerkennung als eigene "Blutlinie" entgegen.

Diese Anerkennung hatte jedoch offene Feindseligkeit der "etablierteren" Clans innerhalb des Sabbat zur Folge. Viele sahen es weiterhin als frevelhaft und verwerflich an, den Abschaum der vampirischen Gesellschaft, die sich auf keinerlei Abstammung und Geschichte berufen können, als gleichberechtigt anzuerkennen und weigerten sich strikt, dies zu tun. Erst durch etliches weiteres Blutvergießen, unbedingte Loyalität gegenüber der Sekte und waghalsige Diplomatie gewannen die Pander schließlich. Sie schafften es, innerhalb der Reihen des Sabbat zumindest soweit nominell anerkannt zu werden, dass Sie in Rudeln eine (annährend) gleichberechtigte Rolle einnehmen und sich offiziell als Pander vorstellen konnten. Über diesen Erfolg waren die Clanlosen stolz und schworem dem Sabbat dafür unbedingte und grenzenlose Loyalität. Durch diesen klugen Schachzug gewann die Sekte damit eifrige Streiter und kann sich nun sicher sein, dass zumindest eine Blutlinie Ihnen immer die Treue halten wird.

In den jüngsten Nächten jedoch sind sich einige führende Lasombra des Sabbat zunehmend unsicherer, ob die Pander weiterhin eine Investition sind, auf die man setzen kann. Viele halten Ihren Mangel an Tradition und althergebrachten Lehren für den Anfang vom Ende der wahren Blutlinien und befürchten, dass die Existenz der Pander dem Sabbat auf lange Sicht mehr schaden als nützen könnte. Joseph Pander indes existiert auch in den jüngsten Nächten noch. Offiziell ist Er das Oberhaupt der Pander geblieben, doch kreisen in den Reihen der Pander immer mehr Gerüchte, dass es durch Ahnen organisierte Attentate auf seine Person gegeben haben soll. Viele Angehörige der Blutlinie sind der Meinung, dass die Zeit Joseph Panders bald ablaufen wird und die Blutlinie sich dann auf einen neuen Pfad begeben sollte, um auch in Zukunft bestehen zu können.

Organisation:Bearbeiten

Die Pander als solches besitzen keinerlei geeinte Struktur, obgleich Sie unter dem Namen Ihres informellen Gründers, Joseph Pander, vereint sind. Die meisten Clanlosen innerhalb des Sabbat akzeptieren Ihn als Begründer und Vertreter Ihrer Blutlinie nach außen, dies bedeutet jedoch nicht, dass Er ein tatsächlicher Anführer ist und als solches über konkreten Einfluss auf die übrigen Pander verfügt. Einige böse Zungen innerhalb der Blutlinie sind sogar der Meinung, dass Joseph Panders Zeit bald abgelaufen sein wird und die Clanlosen sich einfach weiter mit dem Überleben und dem Dasein als Kainiten als solches beschäftigen sollten.

Tatsächlich hängt die Struktur der Pander weitestgehend von den Rudeln ab, in denen Sie aktiv sind. In gemischten Rudeln mit anderen Clans und Blutlinien bekleiden die Pander stets die niedrigsten Ränge und haben nur selten die Möglichkeit, sich über Ihren Status als Kanonenfutter und entbehrliche Soldaten hinaus zu erheben. Oftmals kommt es jedoch auch vor, dass innerhalb eines Rudels sämtliche Mitglieder Pander sind. Diese besitzen dann zumeist eine bandenartige Struktur und gehen dann in der Welt der Sterblichen auch als solche durch. Extremere Rudel aus Pander sind manchmal auch wie die ortsansässigen Gruppierungen der Skinheads organisiert. Im Gegensatz zu vielen der etablierten Clans und Blutlinien, suchen die Pander oftmals die Gesellschaft von Ihresgleichen, da dies Ihnen Schutz und Stärke verleiht, die Sie sonst nicht hätten. Eine Gruppe von Clanlosen ist schließlich eine ernster zu nehmende Macht, als ein einzelner Kainit, der möglicherweise nicht die Möglichkeit hätte, sich gegen die Abschätzigkeit der Anderen von außen zur Wehr zu setzen.

Aus diesem Grund ziehen es viele Pander auch vor, gemeinsame Zufluchten zu bewohnen, bevorzugt mit anderen Ihrer Art. Auch dies gewährt Ihnen Schutz und verleiht Ihrem Anspruch auf ein Gebiet Nachdruck, denn auch ein Kainit eines etablierten Clans wird es sich zweimal überlegen, gegen ein ganzes Rudel von Pandern vorzugehen. Die Pander haben oftmals einen guten Draht zu den Orten, die Sie auch als Sterbliche schon bewohnten, wie z.B. Motorradclubs, Nachtclubs, Spielhöllen oder ähnliches. Diese Gebiete werden oftmals als Gebiet der Pander annektiert und von diesen gegen Bedrohungen von außen abgesichert. Natürlich ist der Anspruch eines Pander in den Augen der anderen Clans nichtssagend, doch eine Masse von Pandern, die ein Gebiet verteidigen, kann durchaus ein gutes Argument sein, diesen Anspruch anzuerkennen.

Hintergründe: Bearbeiten

  • Die meisten Pander sind vergleichsweise jung und überleben zumeist nicht lange in den Reihen des monströsen Sabbat. Die Massenrekrutierungen, welche die Sekte oftmals durchführt und die Tatsache, dass viele Pander als Kanonenfutter erzeugt werden, um in vorderster Front einer Schlacht zu stehen, haben dazu geführt, dass der kainitische Fluch in Ihren Adern vergleichsweise dünn geworden ist. Zusätzlich zu Ihren anderen Einschränkungen darf ein Pander das Spiel generell nicht mit einer besseren Generation als der 9. beginnen, da Ihr Blut einfach nicht so stark ist, wie das manch Anderer. Es ist jedoch natürlich möglich, dass ein Pander im Verlauf seiner Reise seine Generation mittels Diablerie senkt, eine Praktik, die im Sabbat durchaus nicht unüblich ist.
  • Genau wie bei den klassischen Caitiff bilden sich bei den Pandern einfach die Clansmerkmale nicht aus, was dafür sorgt, dass Ihnen zwar die Schwäche eines bestimmten Clans fehlt, Sie jedoch auch nicht in die Vorteile eines Clans kommen, wie z.B. den sozialen Status oder die Clansdisziplinen. Während Ersteres dafür sorgt, dass die Pander stets unter einem sozialen Stigma leiden und sich innerhalb des Sabbat stets mit den härtesten Prüfungen und Aufgaben aufs Neue in Ihrem Rudel beweisen müssen, sorgt letzteres dafür, dass die Pander keine Affinität zu bestimmten Disziplinen haben. Das bedeutet, dass Sie, (mit Einverständnis des Erzählers) zu Beginn des Spiels zwar jede beliebige Disziplin erwerben können, diese jedoch stets als clansfremde Disziplin erweitern müssen, was mit wesentlich höheren Kosten verbunden ist. Ihnen liegen die Gaben Kains nicht im Blute und es erfordert viel Arbeit und Mühe, sich mit den übernatürlichen Kräften der Kainiten vertraut zu machen.

Bekannte Mitglieder der Linie: Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki