FANDOM


Clan: Jünger des Seth
Clansname: Clan der Schlangen
Spitzname: Schlangen
Zugehörigkeit: Unabhängige
Gründer: Seth
Disziplinen:

Serpentis, Präsenz, Verdunkelung,           (ganz selten Setitenthaumaturgie)

Schwäche: hohe Lichtanfälligkeit

Die Jünger des Seth, auch Setiten genannt, sind einer der 13 großen Clans und wohl die einzigen unter den Kindern Kains, die bis in die Neuzeit einen der heidnischen Götter des alten Ägyptens anbeten und verehren. Genau diese Verehrung hat dem Clan jedoch viele Feinde unter den anderen Vampiren eingebracht, denn die Setiten verkörpern leidenschaftlich die Eigenschaften, die man ihrem Gott, den sie gleichzeitig als ihren Vorsintflutlichen sehen, zuschreibt. So sind sie, wie ihr Gott, Versucher und Verderber, die darauf abzielen, andere Wesen in leidenschaftliche Dekadenz und Triebhaftigkeit jedweder Art zu führen. Jeder Kainit weiß, dass die Setiten dazu fähig sind, jeden Wunsch zu erfüllen und jeden Gefallen zu tun, den andere verlangen und dies auch immer gerne tun, doch früher oder später muss dafür ein hoher Preis bezahlt werden.

Allgemein:Bearbeiten

Die Jünger des Seth lassen sich am ehesten mit der biblischen Schlange aus dem Garten Eden vergleichen, denn in allem, was sie tun, gelten sie unter den anderen Clans als verderblich und sündhaftig. Für die Setiten hat der Dschihad absolut keine Bedeutung, denn sie verfolgen stets eigene Ziele, die fast immer mit der Anbetung ihres Gottes Seth und der Verbreitung seiner Lehre zusammenhängen. Zu diesem Zweck ist es unabdingbar, dass sich der Clan geschickt in den Reihen der Sterblichen bewegt, denn schließlich sind es die Menschen, die am ehesten den Versprechungen der Setiten anheim fallen können. Viele Jünger des Seth werden daher von den anderen Vampiren auf den ersten Blick oftmals mit Toreador verwechselt, denn ganz ähnlich dem Clan der Rose schmeicheln sich die Setiten bei den Sterblichen ein, um sie dann auf subtile Weise in Versuchungen der verschiedensten Art führen zu können. Die Bandbreite der Vorgehensweise der Setiten ist dabei schier grenzenlos. Manche Jünger des Seth suchen sich gezielt Sterbliche raus, die sie verderben wollen, während andere ganze Blutkulte aufbauen, die Seth verehren und anbeten. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass nicht alle Setiten die Ewigkeit damit verbringen, Seth anzubeten, sondern dass es mindestens genauso viele Setiten gibt, die sich als Geschäftsleute jedweder Art verdingen und den Ventrue und Giovanni damit gewaltige Konkurrenz in Wirtschaft und Politik machen. Zwar verehren auch solche Jünger des Seth ihren Gott, doch ihr Hauptaugenmerk liegt auf weltlicheren Dingen.
Setit-logo.jpg

Das Wappen der Jünger des Seth

Die Jünger des Seth gehören zu den unabhängigen Clans und haben damit keinerlei Autorität innerhalb der Camarilla. Da die Sekte die Existenz der Vorsintflutlichen strikt verleugnet, sind sie damit sogar erbitterte Feinde der Setiten, die nicht nur fest daran glauben, dass ihr Gott existiert, sondern auch auf den Tag seiner Wiederkehr warten. Gleichzeitig sind ihre Handlungsweisen und ihre Ansichten nicht mit den Lehren der Camarilla vereinbar, denn die Sekte hält nichts davon, die Sterblichen zu verderben oder gar Blutkulte aufzubauen. Zwar machen die Setiten mit der Camarilla regelmäßig Geschäfte, doch verfolgen sie dabei nur ihre eigenen Ziele, denn nur ein paar vereinzelte Setiten haben der Sekte wirklich die Treue geschworen und diese sind unter ihren Clansgeschwistern verachtet und ausgestoßen. In den Reihen des Sabbat gibt es eine Blutlinie der Setiten, die sich "Schlangen des Lichts" nennt. Diese sind jedoch das genaue Gegenteil der normalen Jünger des Seth, denn ähnlich dem Rest des Sabbat wollen sie Seth bekämpfen und seine Rückkehr vereiteln.

Die Jünger des Seth besitzen bei der Wahl ihrer Nachkommenschaft wenige Kriterien, auf die besonders Wert gelegt wird. Eigentlich genügt ein starker Glaube an die Lehren Seths bereits, um einen Sterblichen in den Clan aufzunehmen, weswegen die meisten Neugeborenen der Setiten aus den Blutkulten und religiösen Orden stammen, die von den Setiten manchmal aufgebaut werden. Vielen Sterblichen innerhalb eines solchen Kultes wird der Kuss schon lange vorher versprochen und sie erhalten ihn, sobald sie sich Seth wirklich als würdig erwiesen haben. Allerdings gibt es auch Setiten, die eine andere Ansicht vertreten und den Kuss nur als Strafe weitergeben. Diese begründen ihre Ansicht damit, dass Seth und all seine Nachkommen für immer aus dem Reich Ras, also der Welt des Tageslichts ausgestoßen sind und darüber hinaus als lebende Tote zwischen der diesseitigen und jenseitigen Welt gefangen sind, unfähig ihre Ma'at, also das Gleichgewicht, das Leben und Tod ausbalanciert, wiederherzustellen. Für diese Setiten gibt es keine schlimmere Strafe und sie selbst erdulden sie nur, weil sie glauben, dass Seth persönlich es von ihnen verlangt.

Clansgeschichte:Bearbeiten

Obwohl die Jünger des Seth sich, wie alle anderen Clans auch, ebenfalls auf einen Vorsintflutlichen zurückführen, sind sie fest davon überzeugt, dass Seth niemals mit den anderen Clansgründern in den ersten Städten der Menschheit existiert hat. Stattdessen sehen sie ihren Ursprung in der antiken Hochkultur Ägypten und dementsprechend stimmen die meisten der antiken Mythen der Ägypter mit den Erzählungen der Setiten überein, so z.B., dass Horus Seth betrogen und in der endlosen Wüste zurückließ, wo der Vorsintflutliche gezwungen war, von den Wassern der jenseitigen Welt zu trinken, die ihn letztlich zu der verdammten Gestalt machten, welche die alten Ägypter als den Herrn von Ombos kannten. Somit war es für die Setiten des alten Ägyptens ein leichtes, die abergläubischen Sterblichen unter ihre Kontrolle zu bringen und sie zu manipulieren, sodass der Clan im ganzen Land eine enorme Machtbasis innehatte. Diesen Einfluss verlor der Clan während der gesamten Antike nicht, denn sogar während dem Aufstieg des römischen Reiches behielten die Setiten ihre enorme Macht bei und schafften es sogar, ihren Einfluss nach Europa auszudehnen, obwohl nur wenige Jünger des Seth zu dieser Zeit außerhalb Ägyptens zu finden waren. Manche Kainiten schreiben dem Clan sogar den Untergang des römischen Reiches durch die Dekadenz und Verdorbenheit zu, welche die Jünger des Seth im ganzen Reich verbreitet hatten.

Als das finstere Mittelalter begann und sich mit ihm auch das Christentum verbreitete, wanderten zunehmend mehr Setiten nach Europa ab, da sie in Ägypten mit dem Untergang des heidnischen Glaubens die meisten Möglichkeiten verloren hatten. In den von gierigen und selbstsüchtigen Königen regierten Länder des Westens fanden sie jedoch eine perfekte Alternative und die Setiten verbreiteten sich zunehmend in allen großen Städten Europas. Bis zum Beginn der Renaissance hatten sie sich in allen Ländern verbreitet und obwohl es selten wenige von ihnen auf einem Haufen gab, wurden die Setiten doch eine konstante Macht im Dschihad, trotz ihres Status als "Mindere Clans", den sie im Mittelalter aufgrund ihres fehlenden Einflusses innehatten.

Die Gründung der Camarilla änderte für die Setiten nicht allzu viel, nur dass die anderen Kainiten sich jetzt in Sekten organsiert hatten und nach neuen Maßstäben handelten. Obwohl die Ventrue den Ahnen der Setiten angeboten hatten, sich ebenfalls dem Bündnis anzuschließen, hat der Clan dies, zur Erleichterung der anderen Clans, von Anfang an verweigert, denn die Jünger des Seth erkannten, dass sie weit größeren Einfluss gewinnen konnten, wenn sie die paranoiden Ahnen der Camarilla, die innerhalb der Sekte um die größte Macht ringen würden, von außen manipulierten und in ihre Fänge trieben. Diesem Muster sind die Jünger des Seth bis in die Neuzeit hinein treu geblieben und ihre Neutralität den Sekten gegenüber hat vielen von ihnen großen Einfluss in den allnächtlichen Gesellschaften und Geschäften ermöglicht, den sie auch brauchen, denn immer mehr Setiten behaupten, in den Nächten der Neuzeit werde ihr Clansgründer, der allmächtige Seth endlich zurückkehren.

Organisation:Bearbeiten

Unter den Setiten gibt es weder eine festgelegte Hierarchie, noch eine interne Struktur, nach der sich die Clansmitglieder zu richten haben. Letztlich gibt es nur eine Gemeinsamkeit unter ihnen: sie alle verehren Seth, doch auf welche Weise sie das tun, bleibt jedem selbst überlassen. Viele folgen den clanseigenen Verhaltenskodizes, dem sogenannten "Pfad des Typhon" oder dem "Pfad des Sotech" die beide die Verehrung Seths über alles stellen, doch selbst das ist keine Pflicht für die Clansangehörigen, sondern es sind lediglich Richtlinien. Da die Jünger des Seth an die alte Prophezeiung glauben, nach der ihr Clansgründer früher oder später zurückkehren wird, um erneut die Macht zu ergreifen, treffen die Setiten stets Vorbereitungen für die Wiederkehr ihres Vorsintflutlichen. Zu diesem Zweck kann es auch vorkommen, dass sich mehrere von ihnen zusammenschließen oder gemeinsam einen Blutkult leiten, doch meistens arbeitet der Clan der Schlange verstreut und uneinig, da jeder andere Ansichten darüber vertritt, was für Seths Rückkehr getan werden muss.

Eine weitere indirekte Gemeinsamkeit zwischen den Jüngern des Seth liegt in der Ausgestaltung ihrer Zufluchten. Obwohl blasphemischere Clansangehörige auch ganz normale Wohnungen und Häuser bewohnen können, bevorzugen die meisten Setiten doch eine Zuflucht, die ganz auf die Verehrung Seths ausgerichtet ist. Meist sind diese Zufluchten mit altägyptischen Schriftzeichen und Götzenbildern Seths versehen, außerdem dekoriert mit anderen ägyptischen Symbolen, wie z.B. dem Ankh, welches eben jenes Leben symbolisiert, dass den Setiten genommen wurde oder auch einem Altar, auf dem regelmäßig Blutopfer gebracht werden können. Bei manchen Setiten geht dies sogar so weit, dass sie selbst tagsüber in Sarkophagen ruhen, um ihrem Gott so nahe wie nur irgend möglich zu kommen. Die genaue Ausgestaltung letztlich variiert von Setit zu Setit, doch für die meisten stellt es den größten Akt der Verehrung dar, ihre Ruhestätten dem Rückzugsort Seths, dem finsteren Ombos, anzugleichen.

Obwohl die Jünger des Seth als Clan so verstreut und uneins sind, sind sie doch der einzige Clan, der eine ganze Reihe eigener Feiertage hat, die von den Clansangehörigen ausgiebig gefeiert werden. Die wichtigsten dieser Feiertage sind der Mord von Seth an Osiris am 107. Tag des ägyptischen Jahres (dem 19.11.) und die sogenannte "Heilige Woche" am Jahresende (31.07. - 04.08.). Dies sind die letzten fünf Tage des ägyptischen Jahres und gleichzeitig die Geburtstage von Osiris, Horus, Seth, Isis und Nephtys. In dieser heiligen Woche beten die Setiten für den Untergang der Welt und die Wiederkehr ihres Gottes, wobei sie oftmals Blutopfer in ihren Zeremonien abhalten oder gefangene Feinde hinrichten, um sie Seth als Geschenk darbieten zu können. Außerdem fassen die Setiten Vorsätze fürs neue Jahr, sei es nun einen lokalen Politiker zu verderben, einen Feind zu vernichten oder alles andere, womit sie Seth zu Diensten sein können.

Hintergründe:Bearbeiten

  • Fast alles, was die Jünger des Seth ausmacht, seien es nun ihre religiösen Praktiken, ihre Handlungen, oder auch nur ihre Clansgeschichte finden ihren Ursprung in der ägyptischen Mythologie. Erzähler sollten sich nicht scheuen, sich aus eben diesen Quellen zu bedienen, um dem Clan der Schlange noch zusätzliche Tiefe und mehr Ästhetik zu verleihen. Die Setiten sind so etwas wie das letzte Überbleibsel des antiken Ägyptens und viele Praktiken und Überzeugungen, welche die Menschen dieser Zeit hatten, haben bei den Setiten sogar bis in die Neuzeit überdauert. Darüber hinaus lassen sich die Setiten auch in eine Chronik von "Mumien: die Wiedergeburt" einbauen, einem anderen Ablegersystem der Welt der Dunkelheit. Da die Mumien ihre Existenz auf Horus zurückführen, sind sie große Feinde der Jünger des Seth und dieser Konflikt bietet einiges an Tiefe, um den Clan der Schlange als Spielercharaktere oder auch als Antagonisten in eine Chronik der Mumien einzubauen.
  • Die Clansschwäche der Jünger des Seth klingt auf den ersten Blick vielleicht etwas verwirrend, denn schließlich sind alle Vampire anfällig gegen Sonnenlicht oder Feuer. Tatsächlich jedoch ist es so, dass diese Schwäche bei den Setiten dafür sorgt, dass sie nicht nur gegen die Sonne oder gegen Feuer anfällig sind, sondern gegen jede Art von grellem Licht, z.B. auch gegen Scheinwerferlicht, zu grelle Beleuchtung eines Gebäudes oder gar das kurze Licht eines Blitzschlags. In früheren Nächten, wo es außer Fackeln kaum andere Formen des Lichts gab, war diese Schwäche kaum bedeutend, doch in den modernen Nächten, wo sich das grelle Neonlicht, Scheinwerfer und ähnliche starke Lichtquellen immer mehr verbreitet haben, müssen die Setiten stets aufpassen, sich nicht an Orten aufzuhalten, wo sie zu starkem Licht ausgesetzt werden könnten. Viele Ahnen des Clans führen diese Schwäche auf die alten Geschichten Ägyptens zurück, nach denen Seth die große, finstere Schlange Apep verschlang und somit auch ihre Anfälligkeit gegen Licht übernahm.
  • Die Clansdisziplin der Setiten, das Serpentis und auch ihre Vorliebe für Schlangen können auf vielfältige Weise gedeutet werden. Schlangen galten bereits im alten Ägypten als verderblich und hinterhältig und das Christentum brachte die Erkenntnis, dass die Schlange ein Verderber ohnegleichen ist und die Menschheit zur Sünde getrieben hat. Diese Ausführungen stimmen überraschend genau mit der Handlungsweise der Setiten überein. Da die Clansangehörigen unter den Menschen und den anderen Kainiten Sünde und Triebhaftigkeit verbreiten wollen, um damit ihrem Gott Seth zu dienen, werden sie zurecht als Schlangen bezeichnet. Die Setiten tragen das Zeichen der Schlange jedoch voller Stolz, denn es verkörpert ihre Nähe zu Seth. Viele Jünger des Seth haben irgendwo am Körper eine Schlangen-Tätowierung oder tragen Schlangen-Piercings. Manche halten sich sogar eine oder mehrere, meist geghulte, Schlangen in ihren Zufluchten, um diese zu verteidigen oder einfach nur, um Besucher abzuschrecken.

Bekannte Mitglieder des Clans:Bearbeiten



Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki