FANDOM


Geist: The Great War (engl. Original: Wraith: The Great War) ist ein Ablegersystem des Pen & Paper Rollenspiels Geist: die Vergessenen und stammt, wie das Hauptsystem auch, vom Spieleverlag White Wolf. Aufgrund der geringen Bekanntheit des gesamten Systems hat es auch der Ableger nie bis nach Deutschland geschafft.
Geist the great war.jpg

Geschichte:Bearbeiten

Geist: The Great War ist das einzige historisch angehauchte Ablegersystem des Rollenspiels Geist: die Vergessenen. Da schon das Hauptsystem nicht sehr erfolgreich gewesen ist, war dies der Versuch, dem System mehr Tiefe und Beliebtheit zu verschaffen, was jedoch nur mäßig gelang. Da das ganze System 1998 bereits eingestellt worden war, ist dieser Ableger nie sehr bekannt geworden.

Mit dem Ende des ersten Weltkriegs brach in der Unterwelt durch all die, während des weltweiten Blutvergießens, unzufrieden gestorbenen Seelen ein verheerendes Chaos aus. Dadurch wurde letztlich ein gewaltiger Maelstrom entfesselt, der durch die Unterwelt fegte. Dieser Sturm, der als der vierte Maelstrom bekannt wurde, wütete in der Zeit zwischen 1916 und 1929.

Der große Weltkrieg in den "Skinlands" nimmt großen Einfluss auf die jenseitige Welt und wird von dem sogenannten "Smiling Lord" immer weiter angeheizt, der darin die Möglichkeit eines Machtwechsels in der Geisterwelt sieht. Der Hauptaspekt des Systems ist der daraus resultierende Krieg zwischen den verschiedenen Legionen um Macht und Einfluss inmitten des allgegenwärtigen Chaos des Maelstroms.

Diese Legionen, bestehend aus Häretikern und Renegaten, teilen sich auf in verschiedene Fraktionen. Die einen unterstützen die "Neuen Stygians", welche vom "Smiling Lord" gelenkt werden, während die anderen treu zu den "Loyalisten" stehen, deren Führung dem "Skeletal Lord" und der "Laughing Lady" obliegen. Und um die Angelegenheit noch weiter zu verschärfen, hat sich der Herrscher des Stygia, Charon in sein Heim, den Onyx Turm, zurückgezogen und wurde seit neun Jahren weder gesehen noch hat man etwas von ihm gehört.

Es gibt in diesem System einige wichtige Gemeinsamkeiten aber auch Unterscheidungen der Geistergesellschaft im Vergleich zum Originalsystem von Geist: die Vergessenen. Die hierarchische Struktur ist fest integriert und wird sich erst im Lauf des kommenden Jahrhunderts verändern. Die Gilden existieren noch in ihrer ursprünglichen, geheimnisvollen Art und Weise und unterstützen die Legionen, um ihre Ziele leichter zu erreichen. Auch gibt es einige Veränderungen im Einsatz der Arcanoi-Fähigkeiten der Geister, die sich hier in einer primitiveren Form wiederfindet und Kinesis genannt wird.

Es gibt einzelne Gerüchte und Beschreibungen über nicht-europäische Kriegsgeister, die z.B. Hindu sind, die nicht in der Nähe von "Swar" (der indischen Todesstadt) ihr Ende fanden. Weitere Gerüchte gehen über afrikanische Söldner, die weitab ihres "Schwarzen Elfenbeinkönigreichs" gestorben sind und über japanische Geister des "gelben Frühlings" der Region in der Unterwelt, die von asiatischen Geistern kontrolliert wird.

Trivia:Bearbeiten

  • Das System von Geist: The Great War stellt einen Versuch von White Wolf dar, das unbekannte und wenig gespielte Geist-System populärer zu machen. Dies fällt vor allem dadurch auf, dass einer der Hauptkritikpunkte des Hauptsystems (die fehlende Action) hier durch einen großen Krieg zwischen verfeindeten Geisterlegionen korrigiert werden soll. Dies ist aber nur mäßig geglückt, denn die zusätzliche Action ging auf Kosten der großartigen Charaktertiefe, die stets eine der Stärken dieses Systems war.
  • Der Aspekt des großen Maelstroms, welcher in der Unterwelt wütet, ist ein wichtiger Punkt für den Clan der Giovanni aus dem System Vampire: die Maskerade. Da diese versuchen, genug Seelen zu sammeln, um in einem großen Ritual das Leichentuch zu zerstören, war es ein gewaltiger Rückschlag, dass mehr als die Hälfte aller bis dato gesammelten Seelen durch den Maelstrom vernichtet wurden. Somit wurden die Giovanni um sehr viel Zeit und Mühe zurückgeworfen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki